Montag 20.09.2021 Menu

Was taugt der AVG Antivirus mit erweiterter AVG Internet Security 2021

Packshot der AVG Internet Security Suite

Direktlinks:
Fazit des Tests
Besondere Merkmale
Systemvoraussetzungen

Infos zur getesteten Version im Erfahrungsbericht:

Programm: AVG Internet Security 2021 (Kaufversion)
Preis: ab (UVP) 79,95 € - Aktuelle Rabatte prüfen
Webseite: https://www.avg.com

 

Testbericht: AVG Internetsecurity 2021

 

Installation

Hat man die Software von AVG gekauft steht einem frei, den Offline Installer herunter zu laden. Diese Datei ist weit über 400MB groß und beinhaltet alle Daten für eine reibungslose Installation. Alternativ kann man auch den Onlineinstaller herunterladen. Dieser ist viel kleiner, unter 2MB, dafür benötigt er aber Internetzugriff während der Installation um die Dateien nachzuladen.

Aus Sicherheitsrelevanter Sicht ist es unklug einen PC ohne Firewall bzw. Antivirus ins Internet zu lassen. Nach einer Neuinstallation bzw. dem deinstallieren eines vorhandenen Schutzprogramms lädt man am besten von einem Virenfreien und geschützten PC den Offlineinstaller herunter und speichert diesen auf einem sauberen Installationsmedium. Nun kann man direkt nach erfolgter Installation eines frischen Betriebssystem die Internet Security Lösung installieren und bedenkenfrei ins Netz gehen.

Die Installation selbst läuft einfach durch. Nur sehr wenige Nutzerinteraktionen sind notwendig. Der Download von den Servern lief mit über 200 Mbit pro Sekunde zufriedenstellend schnell durch.

Positiv: Offline-Installer wird prominent beworben und nicht versteckt. Durchdachte Installationsroutine.

Negativ: Download könnte schneller sein für Glasfaser Nutzer.

Bedienung

Nach der Installation ist man bereits geschützt. Man muss die Software nicht extra aktivieren oder weitere Einstellungen vornehmen. Für den unversierten Normalanwender ist dieses Schutzlevel bereits ausreichend. Hier haben die Antivirenhersteller und insbesondere AVG hinzugelernt. Im Vergleich mit den Versionen vor einigen Jahren sind die Standardeinstellungen nach der Installation bereits als relativ gut zu werten. Es können aber noch einige Dinge verbessert werden.

Empfehlenswert ist, über die erweiterten Einstellungen das Scannen von allen Dateitypen zu aktivieren. Dadurch können auch in anderen Dateiformaten eingeschleuste Codezeilen nicht über Drittprozesse aufgerufen bzw. deren Inhalte genutzt werden. Aus Performancegründen ist dies bei fast allen Herstellern standardmäßig deaktiviert, da hier beim kopieren großer Datenmengen oft die Leistung absinkt. Aus Sicherheitsrelevanter Sicht ist dieser Schritt aber sinnvoll.

Ebenfalls sollten alle Archive inkl. deren Inhalte unäbhängig der Größe des Archivs gescannt werden. Diese Einstellungen findet man schnell in den Optionen. Das Interface von AVG ist übersichtlich gestaltet. Wo man Einstellungen vornehmen kann ist klar ersichtlich. Das wurde in meinen Augen gut gelöst.

Positiv: Einstellungen und erweiterte Optionen sind schnell auffindbar und nicht tief in Menus versteckt. Erweiterte Freigaberegeln für Firewall etc. sind einfach einzurichten. Damit ist die Bedienung auch für Anfänger geeignet, die z.B. für ein Spiel eine Portfreigabe, Portforwarding o.ä. einstellen möchten

Negativ: Update Benachrichtigung füllte bei mir kurzzeitig den ganzen Bildschirm aus. Auf einem anderen PC konnte ich diesen Fehler jedoch nicht reproduzieren.

Virenerkennung und Heuristik

Positiv: Die Signaturbasierte Virenerkennung bereits bekannter Schädlinge ist sehr ausgereift. Im Test der Versionen 20.8 & 20.9 durch AV-TEST schaffte die AVG-Internet Security 100% Abwehrwirkung gegenüber mehr als 11.000 verwendeten Malware Proben. Im gleichen Testzyklus erzielte die Software von AVG zudem eine beeindruckende Erkennungsrate von ebenfalls einhundert Prozent gegenüber neuartiger Schadsoftware, die bisher so nicht in Erscheinung getreten ist. Das ist wirklich ein sehr gutes Ergebnis, mit dem sich AVG nicht vor Bitdefender oder Kaspersky verstecken braucht.

Echtzeitschutz vor Bedrohungen

Beim Echtzeitschutz setzt die Internet Security von AVG auf 4 aktive Module. Der Link Scanner prüft Links und die Zielseiten auf Schadcode und verweigert ggf. das Aufrufen einer potentiell schädlichen Internetseite. Das Web-Schutz Modul greift ein, wenn in Dateien offensichtliche und/oder versteckte Malware vorhanden ist. Es schützt bei Downloads noch bevor diese vollständig auf den PC heruntergeladen werden. Das E-Mail Schutzmodul blockiert von vorneherein gefährliche E-Mail-Anhänge. Außerdem überprüft es, ob eine E-Mail vorgaukelt von einem anderen Unternehmen zu sein. Es verhindert damit aktiv Phishing Angriffe auf Ihre Passwörter. Das WLAN-Wächter Modul benachrichtigt den Benutzer, wenn der PC eine Verbindung zu einem unsicheren W-LAN Netzwerk aufbaut, über das Passwörter oder Dateien beim übertragen abgegriffen werden könnten.

Positiv: Für einige Nutzergruppen ist der W-Lan Wächter ein sehr interessantes Feature. Für den Normalnutzer sind mit den Schutzmodulen alle erdenklichen Bedrohungsszenarios abgesichert.

Firewall

Positiv: Die Firewall lässt sich mit der Regelvergabe sehr einfach einstellen. Programme oder Systemprozesse können geblockt werden, IP-Freigaben oder Blocklisten erstellt werden. IP Forwarding und Portfreigaben sind einstellbar. Für einen Desktop PC an dem gespielt und gearbeitet wird ist das absolut ausreichend. Für eine Serverumgebung reichen die Einstellungsoptionen jedoch nicht. Hier wird aber ohnehin zu anderen Softwareprodukten gegriffen.

Systembelastung und Akkulaufzeit

Positiv: Die gemessene Akkulaufzeit im Leerlaufbetrieb ist unter Verwendung von AVG Internet Security nur leicht gefallen. Das Notebook lief ohne die Software 9:32 Stunden und mit installierter Internet Security betrug die Laufzeit noch 9:17. Das ist ein geringer Verbrauch und für eine sichere Arbeitsumgebung absolut zu verschmerzen.

Generell gibt sich die AVG Internet Security sparsam im Verbrauch von Systemressourcen. Die Arbeitsgeschwindigkeit wird nicht spürbar beeinträchtigt.

Negativ: Messbar sind die Verzögerungen jedoch schon. So bauen sich Internetseiten etwas langsamer auf, Dateien werden beim hin- und herkopieren auf dem eigenen PC etwas langsamer übertragen. Das sind allerdings Einbußen, die jede Sicherheitssoftware zwangsläufig verursacht. Im Falle von AVG sind diese jedoch moderat!

Besonderheiten und Zusatzfunktionen

  • Die Familien Packung Virenschutz gibt es mit der Lizenzoption für 10 Geräte. Damit können für die ganze Familie Smartphones, Desktop Computer und Notebooks geschützt werden. Der Preis für die Familienlizenz lag bei Erstellung dieses Artikels um die 90 € herum. Das ist wirklich ein Vorteilspreis für große als auch kleine Familien. Für unter 100 Euro immer auf dem aktuellen Stand auf 10 Endgeräten.
  • CyberCapture lädt verdächtige Dateien in die AVG Cloud. Dort wird die Datei auf bislang unbekannte Schadsoftware geprüft.
  • Anti-Theft Modul gegen Diebstahl ist inklusive. Lokalisierung von gestohlenen Geräten sowie Sperrung und Löschen von Dateien per Fernzugriff ist möglich
  • Daten-Schredder nennt sich die Funktion zum unwideruflichen Löschen von sensiblen Daten. Diese Funktion überschreibt gelöschte Dateien mehrfach sodaß auch mit Dateiwiederherstellungs Software keine brauchbaren Inhalte mehr wiederhergestellt werden können.

 

Negativ: Fehlende oder unsinnige Funktionen

Toolbar Remover Wenn eine unerwünschte Toolbar, ein Search-Redirect-Script oder ähnliche Adware es bereits aus den Rechner geschafft hat, gilt dieser meines Erachtens nach als kompromittiert und gehört neu aufgesetzt.

 

Checkliste: Wichtige Funktionen für den umfassenden Virenschutz

App Blocking Blockierte Apps werden daran gehindert Passwörter aus Ihrem Browser auszulesen oder zu ändern.
Sicheres Löschen / Datenshredder Sensible Dateien können sicher und einfach gelöscht werden
Ransomware Schutz Persönliche Daten können vor Verschlüsselung gesichert werden.
Peer2Peer Schutz Auch P2P Netzwerkverkehr wird überwacht und Dateien gescannt
Sicheres Browsen Echtzeitschutz beim Internetsurfen und herunterladen von Dateien
Phishing Schutz Schützt vor betrügerischen Webseiten und dem Abgriff von Passwörtern.
Webcam Schutz AVG verhindert das Zugreifen von außen auf die installierte Webcam. Nur entblockte Programme können die Webcam nutzen.
Sicherer Zahlungsverkehr Webseiten von Banken (Onlinebanking) Paypal und Co. werden automatisch erkannt und auf Bedrohungen oder deaktivierte Verschlüsselung geprüft

 

Fazit zur AVG Internet Security Suite

Mit einer geringen Systembelastung und einer extrem guten Erkennungsrate bei Viren, Trojanern und anderer Malware kann AVG mit seiner Internet Security 2021 absolut überzeugen. Mit den Zusatzfunktionen wie Verschlüsselungsschutz, Phishing Schutz und den einfach zu setzenden erweiterten Firewall Regeln hat sich AVG nach oben gekämpft.

AVG leistet sich keine echten Schwächen und hat sich den verdienten 3. Platz unserer Bestenliste gesichert.

 

Weitere Informationen:

Günstigster Preis: 54,99 € für 1 PC / Gerät bzw. 89,99 € für 10 PCs / Geräte

Webseite: https://www.avg.com/de/ → aktuelle Rabattaktionen und Preisnachlässe

Testsiege und Auszeichnungen der Fachwelt:

AV comparatives: „Top Rated 2019“
AV-Test: „Top Product“
CNET Editor's Rating:

Systemvoraussetzungen AVG Internet Security

Betriebssysteme Microsoft: Windows 7 SP1, Windows 8, Windows 8.1 sowie Windows 10
Betriebssysteme Apple: iOS 12, macOS X Yosemite (10.10) und darüber
Betriebssysteme Google: Android 5.0 (Lollipop, API 21) und darüber
Erhältliche Sprachen (Windows): Chinesisch (vereinfacht und traditionell), Dänisch, Deutsch, Englisch, Französisch, Indonesisch, Italienisch, Japanisch, Koreanisch, Malaiisch, Niederländisch, Polnisch, Portugiesisch (Brasilien und Portugal), Russisch, Serbisch, Slowakisch, Spanisch, Tschechisch, Türkisch und Ungarisch.
Erhältliche Sprachen (Mac): Englisch
Erhältliche Sprachen (Android): Arabisch, Chinesisch (vereinfacht und traditionell), Dänisch, Deutsch, Englisch, Finnisch, Französisch, Griechisch, Hebräisch, Hindi, Indonesisch, Italienisch, Japanisch, Koreanisch, Malaiisch, Niederländisch, Norwegisch, Polnisch, Portugiesisch (Brasilien und Portugal), Russisch, Schwedisch Serbisch, Slowakisch, Spanisch, Thai, Tschechisch, Türkisch, Ukrainisch, Ungarisch und Vietnamesisch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *